Partnerschaftlich agieren

Sparkassen

Traditionell verbunden

Die Sparkassen sind ein elementarer Bestandteil des Geschäftsmodells der BayernLB. Traditionell bildet das Sparkassengeschäft einen der geschäftlichen Schwerpunkte. Dabei stehen die Sparkassen als Vertriebspartner wie auch als Kunden im Fokus. War es ursprünglich insbesondere die Liquiditätssteuerung in der Funktion als Girozentralbank, bietet die BayernLB heute ein breites Produktspektrum mit maßgeschneiderten Lösungen für das Firmenkunden-, Kommunal- und Privatkundengeschäft sowie für das Eigengeschäft der Sparkassen an. Innovative Entwicklungen machen die BayernLB für die Sparkassen zum Produkt- und Systemlieferanten. Die individuelle Betreuung der Sparkassen wird durch den Bereich Sparkassen & Verbund und die Vertriebsdirektionen in ihren regionalen Zuständigkeiten wahrgenommen.

Stabiler Erfolgsbeitrag

Die Sparkassen übernehmen die flächendeckende Versorgung der Wirtschaft und der Bürger mit Finanzdienstleistungen in der Region – mit dieser Geschäftsphilosophie sind sie als bewährte Kreditinstitute aus der deutschen Volkswirtschaft nicht wegzudenken. Und auch für die BayernLB haben die Sparkassen als Verbundunternehmen eine herausragende Bedeutung als verlässlicher Geschäftspartner. Das Sparkassengeschäft hat sich auch im schwierigen Umfeld als stabil erwiesen und leistet damit einen nachhaltigen Beitrag zum Konzernerfolg. Getragen wird das Ergebnis der Kundengruppe Sparkassen insbesondere von Markets-Produkten für Sparkassen und deren Endkunden. Weitere Ertragspfeiler sind das Mittelstandsgeschäft und weitere erfolgreiche Produkte wie etwa im Sorten-/Edelmetallgeschäft.

Der ungebrochene Trend zu Edelmetallen kommt in einer wachsenden Nachfrage zum Ausdruck. Im physischen Edelmetallhandel wurde mit insgesamt über 350 Tonnen ein Absatzrekord erzielt und damit die Marktposition der BayernLB weiter ausgebaut. Der standardisierte Konsortialkredit S-Plafond, als Produktinnovation 2010 eingeführt, erfreut sich bei den Sparkassen deutlich steigender Nachfrage. Mit dem S-Plafond bietet die BayernLB den Sparkassen ein leistungsfähiges Instrument zur Finanzierung des Mittelstandes in der Region. Die 2011 eingeführte S-Unternehmensplattform fördert als standardisiertes Instrument den planmäßigen Unternehmensübergang auch für kleine und mittlere Unternehmen und dient damit ebenfalls der Breite des Mittelstandes. 43 bayerische Sparkassen bieten ihren Kunden diese Dienstleistung bereits an. Daneben stellt die BayernLB den Sparkassen zahlreiche weitere Produkte zur Unterstützung und Förderung der heimischen Wirtschaft zur Verfügung. Ein Beispiel ist die Absicherung von Zins-, Währungs- oder Rohstoffpreisschwankungen. Mit der von der BayernLB angebotenen Absicherung von Dieselkraftstoff, Weizen und Raps können die Sparkassen mittlerweile auch den Kunden aus der Landwirtschaft zu mehr Sicherheit verhelfen. Aufgrund der erfreulichen Nachfrage ist hier bereits eine Ausweitung der Produktpalette geplant.

Gemeinsam zum Erfolg

Die BayernLB fühlt sich ihrer Region verpflichtet. Mit den bayerischen Sparkassen verbindet die BayernLB eine lange gemeinsame Geschichte. Auch heute noch wird der überwiegende Teil des Sparkassengeschäftes in Bayern generiert. Mit Spezialisten-Know-how, anspruchsvollen Produktlösungen und Skaleneffekten ergänzt und unterstützt die BayernLB die hohe Professionalität der Sparkassen in der optimalen Versorgung ihrer Kunden. Die enge partnerschaftliche Marktbearbeitung bietet einen Mehrwert und sichert den Sparkassen eine hohe Marktdurchdringung in einem unverändert herausfordernden Wettbewerbsumfeld. Zunehmend nutzen die Sparkassen auch deutschlandweit das innovative Produkt- und Dienstleistungsangebot sowie die individuelle Lösungskompetenz der BayernLB.

Veränderung heißt Zukunft

Die neue, auf die Sparkassen zugeschnittene Vertriebs- und Betreuungsstruktur hat sich bewährt. Sie bildet die Basis für die weitere Intensivierung der erfolgreichen Zusammenarbeit. Mit den Regionaldirektoren als Key-Account-Manager wird die Kommunikation für die Sparkassen nochmals einfacher und effizienter. Um noch zielgerichteter auf den Bedarf der Sparkassen reagieren zu können, hat die BayernLB eine repräsentative Befragung durchgeführt. Besonders gut bewertet wurden neben der Leistungs- und Lösungskompetenz der BayernLB auch die Retail-nahen Produkte und die hohe Kontaktfrequenz in vielen Produktbereichen. Die Befragung der Sparkassen soll in Zukunft regelmäßig durchgeführt werden und damit zur stetigen Produkt- und Prozessoptimierung beitragen.

BayernLB Geschäftsbericht (PDF | 12,6 MB) Downloadcenter

Verschiedene Downloads
Download